Marathon

Was unser Außenminister kann, das schaffe ich auch!

Nachdem ich mit 2 Freunden (Elke und Jens)beschlossen habe, den nächsten Frankfurt-Marathon mitzulaufen, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, dafür heftig zu trainieren. Allerdings hat mich eine Knie-Operation etwas aus der Bahn geworfen, so daß sich das Training bis auf absehbare Zeit auf Radfahren und kurze Läufe beschränken wird

Es ist schon gigantisch (Hallo, Horst Ehrmanntraut...), was das InterNet zum Thema Laufern an Information liefert! Auf dieser WebSite - www.lauftreff.de - bin ich auch auf einen Lauftreff-Link in meiner - wohnlichen - Nähe gestoßen, dessen Webmaster sich mächtig ins Zeug gelegt hat, reinschauen lohnt sich!

Aus eigener Erfahrung kann ich diesen tollen Lauftreff nur weiterempfehlen, nicht nur weil es unheimliche nette Leute sind, sondern auch weil für jeden etwas dabei ist, für den ambitionierten Kilometerfresser wie auch für ausgesprochene Freizeitläufer. Es wird immer auf die "Langsameren" Rücksicht genommen, und es findet sich immer einer der auch einmal eine gemütliche Runde mitläuft.

Hier laufen gut 60 Chaotinnen und Chaoten Die Leute von "passtschon98 " treffen sich einmal die Woche auf der "Viehweide", zwischen Hofheim und Kelkheim. In den wärmeren Monaten donnerstags um 18-30 Uhr und in den kälteren sonntags um 11.00.Uhr.

Fast alle der mittlerweile gut 30 MitgliederInnen frönen dem Internet und einige davon wiederum haben sich die Mühe einer eigenen Homepage gemacht.

Mein Lieblings-Webmaster Webmaster Gunter, die gute Seele des Lauftreffs, der einen Volkslauf auch einmal mit brennender Zigarre im Mund und Weizen-Bier trinkend abschließt (Pics auf der passtschon98-website),

Der verrückte Niederländer Eric , der schon einmal in Badelatschen einen Volkslauf bestritten hat - und dieses bei einem Marathon (!!!) wiederholen möchte,

Achim, der erst seit gut 2 jahren läuft (gemeinsam mit Gunter einer der beiden "Gründerväter) und den Jungfrauen-Marathon in der Schweiz (1.800 Höhenmeter) in einer Zeit von 4:25 absolviert hat (vor nicht einmal 1 Jahr auf dem ETA-Marahon in Frankfurt war er langsamer!!!)

und last - but not least - meine Lieblingsmitläuferin Gabi, ihres Zeichens eingefleischter Neuseeland-Fan und todunglücklich darüber, den Millenium- Marathon in Kiwi-Land am 01.01.2000 nicht mitlaufen zu können.

Geschafft!!! Mittlerweile habe ich zwar noch keinen Marathon, jedoch die Hälfte davon hinter mir. Entgegenkommenderweise konnte man den Mainz-Marathon am 05.Mai 2001 auch nach der Hälfte abschließen. Das Foto zeigt meine Lieblingsmitläuferin Anke B. aus O. und mich, kurz nach dem Zieleinlauf nach etwas mehr als 2 Stunden und 12 Minuten.

Wenige Wochen danach sollte ich auf dem 10er zwischen Hofheim und Hoechst in brütender Hitze mein persönliches Waterloo erleben, aber das ist eine andere Geschichte...

Danke an Anja H. aus W. fürs Foto.

© Code und Content by Ergin S. Selenga